"Ein Platz voll Musik" am 26. August 2017


Wir präsentieren stolz: Das duo [:klak:] als unser Ensemble Santicum beim "Platz voll Musik" der Stadt Villach, am 26. August 2017 ab 10:00 Uhr am Hans Gasser Platz in Villach!

 

Die beiden kreativen Instrumentalisten, Markus Fellner (Klarinette, Percussion, Gesang) und Stefan Kohlmann (Akkordeon) demonstrieren eindrucksvoll was Kärntner Jungmusiker zu Stande bringen! Genießen sie zwei entspannte Stunden mit Musik aus den verschiedensten Stilen die einfach genial ist und Spaß beim Hören macht! EINTRITT FREI!

 

Rosenmontagskonzert 2017 – ein Schmaus für Augen Ohren und die Nase

Am 27. Februar 2017 fand das jährliche Rosenmontagskonzert des Villacher Musikvereines statt. In diesem Jahr unter der Leitung des Wiener Philharmonikers a. D. Prof. Gerhard Kaufmann, der durch ein abwechslungsreiches, humorvoll dargebrachtes Programm führte und selbst moderierte. Präsident des Vereines, Manfred Tisal, fiel leider krankheitsbedingt als Moderator  für den Abend aus. 
Sopranistin und Solist strahlten im Rampenlicht
 Im Mittelpunkt standen auch die Sopranistin Lena Tschinderle, die mit ihren schauspielerisch und gesanglich hochkarätigen Arien glänzte und der Solist des Abends, Martin Jessernig, welcher Rossinis Klarinettenkonzert, das unter den Schwierigkeitsgrad „sehr schwer“ fällt, virtuos darbrachte. Bürgermeister Günther Albel strahlte, als er die Ehrenmitgliedschaft des Villacher Musikvereines verliehen bekam.
Humorvolle Einlagen und viel zu schauen
Das hochmotivierte Orchester, mit der Konzertmeisterin Anja Wobak-Eder voran,  musizierte und agierte mit Spielfreude und Enthusiasmus und war für einige humorvolle Einlagen für Augen und Ohren zu haben.
Im Programm eingebaut auch eine von Prof. Gerhard Kaufmann zusammengekürzte Wagner-Oper: „Siegfried in 7 Minuten“ bei welcher die Orchesterorganisatorin Margret Hacksteiner, die Sopranistin Lena Tschinderle und der Dirigent selber mit viel Spaß agierten.
Rosen als Dankeschön
Am Ende des Konzertes gab es nicht nur Rosen für die Künstler sondern auch für die weiblichen Besucher des Abends beim Verlassen des Konzertsaals.
Ein herzlicher Dank geht an das Publikum, denn ohne begeisterte Zuhörer hätte der musikalische Nachwuchs in Kärnten keine Ziele. Ebenso geht ein großes, herzliches Dankeschön an die Stadt Villach und der Musikschule Villach mit deren Elternverein, für die enge Zusammenarbeit und ohne die, dieses Konzert nicht in diesem Ausmaß möglich wäre! Ebenso geht ein Dank an das KONSE Klagenfurt, dessen Studenten immer unser Orchester bereichern und allen Sponsoren, welche uns immer wohlwollend unterstützen!
Der Villacher Musikverein
Mit seinem Orchester verknüpft und verbindet er den musikalischen Nachwuchs mit erfahrenen Musikern und –innen und ist in Kärnten als Sprungbrett für eine weitere Karriere als Künstler nicht mehr wegzudenken. Ebenso schafft das Orchester eine solide Basis in der Heimat, zu der Profimusiker im In- und Ausland immer wieder gerne zurück kehren. Das Rosenmontagskonzert ist seit Jahren ein Fixpunkt im Kulturgeschehen von Villach. Weiters spielt das Orchester regelmäßig im Ausland und vertritt dort die Stadt Villach musikalisch. 

Montag, 27. Februar 2017, 19.30 Uhr 

Congress Center Villach

"Anekdoten eines Wiener Philharmonikers"

 

Dirigent: Gerhard Kaufmann

Sopran: Lena Tschinderle

Klarinette: Martin Jessernig

 

Gerhard Kaufmann, Cellist a. D. der Wiener Philharmoniker, leitet die neue Sinfonie Villach und führt durch ein buntes, abwechslungsreiches Programm zum Faschingsausklang!

 

Karten beim Musikverein Villach unter villacher.musikverein@gmail.com, 06605057875, unter Ö-Ticket und im Kleine Zeitung Shop erhältlich!

 

 Karten können Sie HIER bestellen!

   

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON:

Konzert, 20. Jänner 2017, Pieve di Soligo

Am Freitag, 20. Jänner 2017, im Dom von Pieve di Soligo/Provinz Treviso/Italien ließ die Neue Sinfonie Villach unter der Leitung von Dirigent Dr. Gabriele di Toma ein Feuerwerk der Musik erklingen.  Neben Bruckners 1. Symphonie und Egmonts Beethoven und Leonore 3 stand auch ein wunderbares "Santa Maria" von Mauro Ferrari im Mittelpunkt, das von der hervorragenden Sopranistin und Konse-Professorin Francka Šenk gesungen wurde. Begleitet wurde sie von der Solo-Oboistin Angelika Urbancek und den Streichern des jungen Orchesters. 

 

Das Projektorchester des Villacher Musikvereines bestand diesmal aus Musiklehrern aus ganz Österreich, dem Konzertmeister des Bruckner Orchesters Linz, Roman Krainz, ambitionierten Semi-Profis aus ganz Kärnten, Profimusikern der Stuttgarter Philharmonie, sowie einem erheblichen Teil von KONSE Studenten des Landes Kärnten, ebenso wie aus Studenten und Profimusikern aus Italien und Slowenien. Insgesamt 9 Nationen musizierten an diesem Abend in Einklang miteinander und wurden via LIVE-Stream weltweit übertragen.

 

Im bis zum letzten Platz gefüllten Dom, befanden sich unter anderem zahlreiche Vertreter von Kirche und Politik, sowie der umliegenden Provinzen. Der Obmann des Villacher Musikvereines, Dr. Josef Paul, überreichte einen Gruß der Stadt Villach und eine Rosenmontag-DVD an den Organisator des Konzertes Raoul Bernardi, der mit seiner Stiftung "Francesco Fabbri" diesen berührenden Abend im Rahmen der „Grandi Concerti“ ermöglichte. Exakt 40 Jahre vor dem Konzerttermin verstarb Francesco Fabbri, der ein bedeutender Regionalpolitiker und Minister mehrerer italienischen Regierungen war und auch heute noch großes Ansehen in der Region und in ganz Italien genießt.

 

Ein Dank gilt an alle Beteiligten dieses Projektes, besonders der Musikschule Villach für die Bereitstellung des Probenraumes. Ein weiterer Dank geht an die Stadt Villach für das unermüdliche Bemühen uns in unserem Tun und der Nachwuchsförderung zu unterstützen, ebenso wie an das KONSE Klagenfurt, ohne dem viele unserer Projekte nicht möglich wären!

 

Konzertankündigung: Am Montag, 27.Februar 2017, findet um 19.30 Uhr im Congresscenter Villach unser jährliches Rosenmontagskonzert statt. Diesmal steht der Wiener Philharmoniker a. D., Prof. Gerhard Kaufmann (Cello) am Dirigierpunkt und führt unser Orchester, welches zu diesem Zweck aus Musikschülern, Lehrern, Studenten, Profimusikern, ambitionierten Hobbymusikern und ehemaligen Wienerphilharmonikern besteht, durch ein Programm unter dem Titel „Anekdoten eines Wiener Philharmonikers“. Karten sind dazu über Ö-Ticket, bei allen Musikern, über Kleinezeitung-Shop und unter villacher.musikverein@gmail.com erhältlich!

Freitag, 20. Jänner 2017, 20.30 Uhr,

Dom von Pieve di Soligo

A. Bruckner

Beethoven

Mauro Ferrari

 

Dirigent: Dr. Gabriele Di Toma

Sopran: Francka Šenk

 

Unser Orchester, "Die Neue Sinfonie Villach" hat die große Ehre Bruckners 1. Symphonie, gemeinsam mit Beethovens Egmont und Leonore 3 in der wunderschönen Kathedrale von Pieve di Soligo (Provinz Treviso) erklingen zu lassen. Ebenso steht das "Santa Maria" vom Komponisten Mauro Ferrari im Vordergrund mit der wunderbaren Sopranistin Francka Šenk!

 

Eintritt frei!

 

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG VON: